Glühbirne_v2.png
oranger Hintergrund_v2.png

Praktische Tipps

Auf dieser Seite habe wir Tipps zusammengestellt, wie du selbst dazu beitragen kannst, dein Veedel nachhaltiger und schöner zu  gestalten.

Bei Fragen und Anregungen melde dich gerne!

Bäume und Beete gießen

An warmen Tagen und längeren Trockenperioden braucht die Vegetation Unterstützung. Im Veedel gibt es bereits eine organisierte Gruppe, bei der du dir das Equipment leihen kannst.

Gießwagen 2.png
 

1

Als Bewässerungs-Pat*in melden

Schreibe über das Kontaktformular von SchmitzundKunzt, dass du in die Bewässerungsgruppe aufgenommen werden möchtest. 

2

Aufnahme in WhatsApp Gruppe 

Du bekommst eine Antwort mit den ersten Infos und wirst in die WhatsApp Gruppe aufgenommen.

3

Einweisung in das Equipment

Bei einem ersten Termin bekommst du eine Einweisung in das Lastenrad und das Equipment.

In der Nachbarschaft werden immer wieder Veranstaltungen erstellt, bei denen du mitmachen kannst. Dies ist eine gute Gelegenheit die Abläufe kennen zu lernen.
Die meisten Veranstaltungen werden auf nebenan.de und auch über die Baumgießgruppe (WhatsApp) gepostet.

Hier gelangst du zu mehr Infos:

Als Pat*in melden:

Beetpatenschaft übernehmen

In unserem Veedel gibt es noch viele öffentliche kahle Stellen, die befplanzt werden können, insbesondere um Bäume herum. Wir erklären dir, wie du eine Patenschaft hierfür übernehmen kannst.

Beet mit Baum.png
 

1

Fläche prüfen

Prüfe, ob die Fläche im öffentlichen Raum liegt. Denn nur bei diesen kannst du auch eine Patenschaft übernehmen.

2

Patenschaft beantragen

Beantrage eine Patenschaft über den unten stehenden Link, indem du eine Mail an die Stadt Köln mit der genauen Adresse schreibst.

3

Los geht`s

Du bekommst von der Stadt Köln ein Beetschild und nützliche Infos. Nun kannst du loslegen!

Mit einer Beetpatenschaft kannst du deine eigenen Ideen der Stadtbegrünung umsetzen. Beachte jedoch einige Auflagen:

Eine detaillierte Hilfestellung findest du hier:

Über diese Mailadresse kannst du die Patenschaft beantragen:

Fahrradnadel beantragen

Wenn du im Veedel einen Platz entdeckt hast, an dem neue Fahrradnadeln/-bügel benötigt werden, kannst du diese bei der Stadt Köln beantragen.

Fahrradnadel.png

1

Recherche in der Umgebung

Wo stehen bereits jetzt viele Fahrräder, die keinen richtigen Stellplatz haben und wo würden Fahrradnadeln niemanden stören?

2

Gespräch mit der Nachbarschaft

Binde die direkte Nachbarschaft in deine Überlegungen ein, insbesondere Ladenlokale, die direkt daran angrenzen.

3

Fahrradnadel beantragen

Beantrage Fahradnadeln über den unten stehenden Link. Beschreibe mit einer kleinen Begründung möglichst genau, wo und wieviele Fahrradnadeln entstehen sollen.

Achte auf deine Nachbarschaft. Manche Mitmenschen sind auf Parkplätze angewiesen oder haben ihr Geschäft direkt am Standort. Sie freuen sich, wenn sie mit in Überlegungen eingebunden werden.

Eine detaillierte Hilfestellung findest du hier:

Hier kannst du die Fahrradnadeln beantragen:

Fassaden begrünen

Du bist Eigentümer*in und möchtest deine Fassade begrünen? Oder du bist Mieter*in und es deiner/deinem Vermieter*in die Idee vorstellen? Wir geben dir hier einen Einstieg in das Thema und wo du dich näher informieren kannst:

Fassadenbegrünung.png
 

1

Eignung prüfen

Folge Fragen müssen sämtlich mit ja beantwortet werden:

  • Ist die Fassade unbeschädigt? Ist eine Verbindung zum Untergrung (Boden) vorhanden 0der kann eine hergestellt werden?

  • Falls ein öffentlicher Fußweg betroffen ist: Beträgt die Breite des Fußweges mindestens 2 Meter?

2

Unterstützung durch die Stadt Köln

Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt informiert und unterstützt Eigentümer. Ein Beratungsgespräch vor Ort kann und sollte im Vorfeld vereinbart werden. Die Stadt Köln unterstützt Fassadenbegrünungen im Rahmen des Projekts GRÜNhoch3 auch finanziell.

Gerne informiert uns über Projekte im Veedel, sodass wir die Erfahrungen an interessierten Nachbar*innen weitergeben können.

Weitere Infos zu Fassadenbegrünungen findest du hier:

 

Wanderbaumalle vor deiner Tür

Mit der Wanderbaumallee (fahrbare Module) können Straßen oder Plätze für einige Wochen in eine grüne Oase mit Bäumen und Aufenthaltsflächen verwandelt werden. Zusammen mit Nachbar*innen kannst du die Wanderbaumallee auch in deine Straße holen. Wir begleiten gerne das Vorhaben.

1

Recherche in der Umgebung

Wo genau könnten die Module in deiner Nachbarschaft stehen?

2

Nachbar*innen finden

Suche dir Unterstützer*innen, die beim Wandern der Bäume anpacken und mit dir die Bäume gießen und pflegen, solange sie bei euch in der Straße stehen.

3

Teilnahme am Treffen

Nehmt am Wanderbaumallee-Treffen teil und findet einen Termin.

4

Umsetzung

Zieht mit den Modulen in eure Nachbarschaft und kümmert euch in dieser Zeit um die Pflege der Module.

Achte auf deine Nachbarschaft. Manche Mitmenschen sind auf Parkplätze angewiesen oder haben ihr Geschäft direkt am Standort. Sie freuen sich, wenn sie mit in Überlegungen eingebunden werden.

Hier erfährst du mehr: